Leistungen

Passivhaus

Das Passivhaus spart ca. 75% bis 85% der Energie für Wärmeerzeugung gegenüber einem herkömmlichen Einfamilienhaus. Mit dieser Energieeinsparung werden nicht nur drastisch reduzierte Heizkosten, sondern auch erhöhter Wohnkomfort erreicht. Dennoch sind Kosten für die Errichtung eines solchen Passivhauses in Holzbauweise anteilsmäßig gering zum Verhältnis der Energieeinsparung.

Eine zukunftsorientierte Bauweise die vor allem der Umwelt und dem Klimaschutz zugute kommt.

Niedrigenergiehaus

Das Niedrigenergiehaus wird sehr gerne mit einem geeigneten Speicher- oder Kachelofen ausgestattet und ist somit der zentrale Wärmeversorger fürs ganze Haus. Die Warmwassererzeugung erfolgt dann günstig über eine kompakte handelsübliche Luftwärmepumpe.

Für Liebhaber von Küchenherd und/oder Ofenbank im Wohnraum die Ideale Lösung.

Aufstockung

Die Aufstockung z.B. am bestehenden Einfamilienhaus, nutzt nicht nur das bestehende Fundament und veilleicht auch den zentralen Wärmeerzeuger sondern bringt letztlich auch zwei Familien unter ein neues Dach. Die vorgefertigten Holzriegelwände können innerhalb von Stunden samt Dachstuhlkonstruktion versetzt werden.

Durch die optimale Wärmedämmung der Konstruktion des neuen Obergeschosses, profiert auch das bestehende Erdgeschoß. Daher rechnet sich auf lange Sicht die Gesamtinvestition auch für den bereits bestehenden Wohnraum.

Konstruktiver Holzbau

Konstruktiver Holzbau hat gegenüber dem Stahl und Stahlbetonbau nicht nur ökologische und umweltrelavante Vorteile sondern setzt sich gerade bei größeren Spannweiten durch das Verhältnis von Gewicht – Festigkeit des Holzes dem Mitbewerb aus Stahl und Beton durch. Hallen für Gewerbe, Freizeit und Landwirtschaft sind trotz strenger Auflagen der Behörden durch den berechenbaren Baustoff Holz kostengünstig Umsetzbar.

Dachkonstruktion

Die Dachkonstruktion verbirgt bis zu ihrer Fertigstellung das wirkliche Aussehen und den Charakter eines Hauses. Alleine durch das verändern von Proportionen und Verhältnissen bei Dachneigung und Dachüberständen eines Dachstuhles kann ein Haus zeitlos, elegant, cool, … aussehen. Diese Aufgabe nehmen wir heute genau so ernst wie die Zimmermeister vor 200 Jahren um den Ansprüchen des Bauherrn und der Architekten gerecht zu werden.

Sanierung alter Holzbauten

Die Sanierung alter Holzbauten ist grundsätzlich immer eine Überlegung wert. Holz als Baustoff ist auch nach jahrhunderten leicht zu bearbeiten, zu tauschen, verstärken und wärmetechnisch aufzurüsten. Eine gründliche Begutachtung und Analyse über den Zustand des Gebäudes ist jedoch dringend anzuraten. Das Ergebnis der Diagnose verschafft Gewissheit ob sich eine Revitalisierung, einen in die Jahre gekommenen Holzbau, rechnet.